Lebst Du in der Realität? Oder in der Blase der Cannabisabhängigkeit?

Cannabisabhängigkeit

Was hat das Gesetz der Anziehung mit der Cannabisabhängigkeit zu tun?

Hier möchte ich mit euch über das Gesetz der Anziehung sprechen. Aktuell gibt es Filme auf dem Markt, die das Thema behandeln. Die Filme sind eher informativ und helfen, das Gesetz der Anziehung einfacher zu erklären. Alles, was ich in den vorigen Beiträgen durchgenommen habe über die Cannabisabhängigkeit, ist die Wahrheit; jegliche Information ist authentisch und soll dir helfen. Vieles davon habe ich während meiner Entwöhnungszeit von Cannabis kennengelernt und es hat mir sehr geholfen, mein Leben in eine neue Richtung zu steuern.

Lass keinen Platz für die Cannabisabhängigkeit in deinem Leben

Es hat mir so sehr geholfen, dass Kiffen gar keinen Platz mehr in meinem Leben hat und ich hoffe, dass das für dich auch so wird. Ich kann verstehen, wenn du mein Wort nicht einfach als bare Münze nehmen kannst, ich kann nur erzählen, was es für mich getan hat. Also, knie dich selbst in die Materie hinein, lies selbst nach und bilde dir deine eigene Meinung.

Diesen Film kann ich dir empfehlen er hat viel mit deiner Cannabisabhängigkeit zu tun

Ich habe vorhin von einem Film gesprochen, der zu kaufen ist. Ich bin erst während meiner Cannabis Entzugs Phasen darüber gestolpert, und, ich muss sagen, er ist unglaublich. Der Film heißt The Secret. Dies ist kein Film zum breiten chillen als solches, sondern eher informierend. Schaue dir den Film gleich an.

Wie kann dir der Film in deiner Cannabisabhängigkeit helfen?

Er zeigt, wie du deine Wünsche in die Wirklichkeit umsetzen kannst. Er zeigt, konkret und praktisch, was du tun musst. Du kannst es dir online ansehen oder du kannst dir auch das Buch kaufen. Ich habe beides getan, habe mir den Film online angeschaut und dann das Buch gelesen. Vielleicht bist du wie ich, du möchtest den Film dir erst online ansehen und dann das Buch lesen, dann hast Du die zwei Möglichkeiten.

Wo kommen diese unglaublichen Informationen her und wie kann dir das helfen?

Dieses Geheimnis wurde schon von vielen bekannten Menschen gebraucht wie:  

  • Plato ( Schüler des Sokrates und ein antiker griechischer Philosoph)
  • Robert Emerson (Chemiker und Biophysiker)
  • William Shakespeare (englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler)
  • Albert Einstein (einer der bedeutendsten theoretischen Physiker der Wissenschaftsgeschichte)
  • Isaac Newton (Spezialist in Naturwissenschaften Alchemie und Philosophie)
  • Leonardo da Vinci (italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph)
  • Ludwig van Beethoven (Komponist und Pianist)
  • Thomas Jefferson (Gründerväter der Vereinigten Staaten)
  • Benjamin Franklin (amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann)
  • Abraham Lincoln ( 16. Präsident der Vereinigten Staaten)
  • Charles Macintosh ( schottischer Chemiker)

Das sind alles Hochkaräter… – alle diese großen Menschen kannten das Geheimnis des Gesetzes der Anziehung. Jetzt hast auch du Zugang dazu. Auch du kannst dazu gehören, zu diesen Namen. Denn du bist etwas Besonderes, du bist etwas Tolles. Du kannst alles das werden, was du willst.

Das Gesetz der Anziehung ist es so komplex und doch ganz einfach zu verstehen

Worum geht es hier? Wir sind alle durch eine unglaubliche Kraft miteinander verbunden. Diese Kraft ist Teil des Universums. Wir sind alle eins. In allem ist Energie. Das Gesetz der Anziehung wird vom Universum gesteuert, genau wie das Gesetz der Anziehungskraft. Alles, was in deinem Leben geschieht und auch deine Cannabisabhängigkeit, wird von den Gedanken, die dich am meisten beschäftigen, angezogen.

Alle Gefühle die wir haben sind Schwingungen des Universums

Ohne sich dessen bewusst zu sein, werden auch deine Gefühle mit einbezogen, die wiederum gleiche Schwingungen anziehen. Vielleicht denkst du z.B. sehr viel an Cannabis, Gras und Weed, und damit wird Cannabis auch immer wieder ein Thema für dich sein. Vielleicht denkst du viel daran, dass du Schulden hast, du sendest sozusagen viele negative Gefühle aus, die mit Schulden zu tun haben. Was passiert? Das Gesetz der Anziehung tritt in Aktion und du wirst tatsächlich immer tiefer in Schulden geraten und die Cannabisabhängigkeit wird dich in die Ruinen treiben.

Was ist nun das Geheimnis wie kannst Du das Gesetz der Anziehung in deiner Cannabissucht nutzen?

Es gibt eine großartige Erklärung. Du bist dabei, das zu werden, womit du dich in deinen Gedanken am meisten beschäftigst. Du ziehst das an, womit du dich gedanklich am meisten beschäftigst. Dein Körper besteht aus Energie. Wenn du dir deine Hände anschaust, was siehst du? Haut, Muskel, Knochen… Woraus besteht diese Materie? Woraus besteht Haut und Blut? Es sind Zellen und, wenn man es immer zurückverfolgt, sind es Atome und wenn wir das stärkste Mikroskop der Welt hätten, würden wir sehen, dass es schließlich Energie ist, die mit einer gewissen Frequenz schwingt.

👉🏽 Lösung für rote Augen💡 THC Urintester Kit💡 THC Teststreifen💡 THC Speichel Test Kit💡 THC Speicheltester💡 THC Wischtest💡 Drogentest Haaranalyse Cannabis/THC

Es ist alles was du fühlst, siehst, hörst und riechst alles ist Energie und Anziehung

Das gilt nicht nur für die Hand, für unseren Körper, sondern auch für beispielsweise einen Felsen, oder ein Tisch oder ein Stuhl oder eine Wand oder einen Computerschirm. Energie, die schwingt. Wenn wir es weit genug zurückverfolgen, ist alles nur schwingende Energie. All das ist Energie. Selbst der Stuhl ist Energie. Alles stammt vom Universum her. Wir sind alle eins mit dem Universum. Wir sind alle miteinander in Verbindung durch die Energie. Natürlich hat ein Felsen, beispielsweise, nicht das gleiche Bewusstsein wie du und ich, aber es ist aus dem gleichen Stoff gemacht.

Die 5 wichtigsten Fragen zum Cannabis Konsum!

Der Grund, warum es sich hart anfühlt, ist, weil die Energie im Felsen auf einer anderen Frequenz schwingt, dass ist alles.

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*